• slider1.jpg
Menü

Kinder- und Jugendfußballstiftung Jena unterstützt Trainingslager der D1 Junioren des FC Thüringen

Trainingslager der D1 als Intensivvorbereitung

Kinder- und Jugendfußballstiftung Jena unterstützt Trainingslager der D1 Junioren des FC Thüringen

...D1 schwört sich auf die Rückwunde ein...

Nachdem sich das Wetter nochmal für den Wintermodus entschieden hat, wird sich wohl auch der Punktspiel Start der Jungs verschieben...aber egal wir sind vorbereitet.

An diesem Wochenende lud das Trainergespann mit toller Unterstützung von Sven , Theo und Björn zum fast schon traditionellen Einschwören in die SteinMalEins Grundschule. Die 24 Akteure hatten nicht viel Zeit zum auspacken , als es auf dem Hockeyplatz des SSC Jena gleich mit dem Testspiel gegen die C2 los ging. Als sich dann auch das Flutlicht auf Abend eingestellt hatte, ging es für die D1 auf nun ungewohnten Grossfeld alles andere als gut los. Das Team kam durch Abstimmungsprobleme und einen gut agierenden Gegner gleich mit 0:2 in Rückstand.

Während die Außenstehenden Jungs mit Ruberbändern und Lifekinetik ordentlich ins Schwitzen kamen, schwammen die Akteure auf dem Platz sich minütlich frei. Schussgelegenheit gab es für den 2004er Jahrgang jetzt meist nur noch aus der Distanz. So kam die kleinen Jenzig Kicker folgerichtig zum Anschlusstreffer und konnte gar nach toller Kombination über außen durch Simon das 2:2 erzielen. Im zweiten Spielabschnitt überließen die C2er uns das zentrale Mittelfeld aber hier zeigten sich das im Feintunning noch was zu tun st , damit man gut gerüstet im neuen Spieljahr auf das Grossfeld gehen kann.

Beide Teams mit Möglichkeiten zur Führung aber beide haben eben auch gute Torhüter zwischen den Pfosten. In den letzten 10 Minuten wirkte es als könnte die D1 nochmal zusetzen und so erzielte man 5 Minuten vor Feierabend mit tollen Heber das 3:2. Schnell warm eingepackt und auf in die Schule, wo die Nudeln mit Tomatensoße schon verlockend auf uns warteten. Danach durften sich die Jungs zurückziehen und mal unter sich sein.

Das geplante Testspiel gegen die SG Moorental wurde wegen Spielermangel abgesagt , aber zum Glück waren 2 Spiele angesetzt und die Schönfelder freuten sich bereits auf den Vergleich. Der nächste Morgen 7:00 mit Brötchen im Gepäck startete der Tag diesmal äußerst früh. Mit Müsli,Smoothie und dem Nutella-Brötchen im Magen waren die Jungs fit in den sonnigen Kalten Tag zu starten. In der Einheit wurde diesmal intensiver Wert auf das Spiel in den Raum und die dazugehörige Kommunikation gelegt.

So flog das "Klatsch !" Und "Dreh!" über den Platz und im Spiel gegen Schönfeld zeigten sich einige noch nicht so wirklich munter und so endete das Spiel nach 0:7 Rückstand noch 9:7 für die D1 des Fc Thüringen. Auch hier war wieder danach schnell Zurück zur Schule Trumpf. Nach einer Stärkung war nun der Badebesuch im Galaxsea an der Reihe. Beim 30 minütigen Fußmarsch nutzten die Trainer um mit den ein oder andern Spieler ins Gespräch zu kommen. Danach stand das Ausdauerschwimmen auf dem Programm.

Schön in Formation unterwegs absolvierten alle ihre Bahnen und verdienten sich ihre Freizeit. Neben "Regeneration im Whirlpool", "Rutschenmop". , "Posen auf dem Sprungturm" oder einfach nur mal "Raufen im Kinderbecken". Der Rückweg war mit Kälte und Hunger mit schnellen Füßen begleitet. Ein kleiner Snack und die letzte Einheit stand auf dem Programm.

Eine tolle Yoga-Einheit sollte steife Fussballbeine und Gelenke dehnen, lockern und beweglich für die Rückrunde machen. Hier gilt klar der Satz :"Bilder sagen mehr als 1000 Worte!" ;) Der Rost zischte bereits und zauberte mit Sven an der Zange im Beisein der Eltern ein leckeres Grillbuffet. Hier merkte man das die heutige Nacht wohl mal zum Schlafen genutzt wird, da einige ordentlich geschafft waren.

Der nächste Morgen startete wieder mit einem leckeren gesunden Frühstück. Nun standen Einzelgespräche auf dem Plan während die anderen mit der Wiederherstellung der Sauberkeit beschäftigt waren. Bei leckeren Puffern mit Apfelmuss durfte sich nochmal richtig gestärkt werden, denn viel Energie wurden zur Wärmeerhaltung beim Thüringen Derby zwischen Carl Zeiss und Erfurt benötigt. Den Block I fest in den Händen des Fc Thüringen, warteten wir mit Spannung bis zur 90. Minute bis wir unseren Ruf als Glücksbringer wieder gerecht werden konnten und das 1:0 für Jena bejubeln durften. Durchgefroren, müde aber glücklich schlenderten die D1 mit ihren Eltern nach Hause und werden sicher eine ruhige und erholsame Nach gehabt haben.

So endet wieder ein tolles Trainingslager welches wieder toll organisiert und optimal angenommen wurde. Aber all dies wäre nicht möglich ohne die Fleißigen Helfer und Förderer. Ein großes Danke an alle Eltern ,welche gekehrt, geputzt, gekocht, gespült oder uns in irgendeiner Weise geholfen haben. An Sven dem Genie hinter dem leckeren Essen und Theo der Mann für alles. Ebenso unserer Yoga-Lehrerin , welche aus Steifen Beinen...bewegliche Gelenke macht.

An die Schule, welche uns wieder die Lokalitäten vermietet hat die und der auch ein großes Danke dem SSC Jena , welche uns den Platz zur Verfügung gestellt haben und dem Fc Carl Zeiss Jena , welcher uns trotz Derbymodalitäten den Zugang zum Spiel ermöglicht hat. Und eine besonderen Dank der Kinder-und Jugendfußballstiftung, welche uns seit Jahren unterstützt und so jeden Spieler die Möglichkeit bietet, Trainingslager mit uns zu machen , als Team zu finden, sich selbst zu verbessern , Highlights zu erleben und die Verbundenheit mit Team , Trainer und Verein zu stärken.

In diesem Sinne FcTeeeeeee.....Oleeeeeee

Weitere Informationen
  • Datum: Sonntag, 25 Februar 2018
Menü
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok