• slider1.jpg
Menü

Stiftung unterstützt Trainingslager der U 13 und U 15 des FF USV Jena

Stiftung unterstützt Trainingslager der U 13 und U 15 des FF USV Jena

Bella Italia...

… hieß es auch in dieser Saison wieder für die U13 und U15 Fußballerinnen des FF USV Jena, die, mit der Unterstützung durch die Fußballstiftung, an der 3. Auflage des Bottagisio Girls Cup beim AC Chievo Verona teilnahmen.

Die Reisegruppe machte sich in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag auf den Weg Richtung Süden. Das Ziel lautete Verona, wo sich das Sportzentrum des AC Chievo befindet. Nach einer mehr oder weniger schlaflosen Nacht trafen sich alle zu einem kleinen Frühstück und holten anschließend die verpassten Stunden Schlaf nach. Am frühen Nachmittag startete die Kolonne zum Turnierort.

In zwei Gruppen zu je vier Mannschaften wurde auf Kleinfeld mit acht Feldspielern plus Torwart in Hin- und Rückrunde über eine Spielzeit von je zweimal 17 Minuten gespielt. Die U13 traf dabei am Freitag und Samstag je einmal auf den AC Chievo Verona, Hellas Verona FC und Pink Bari, die U15 musste sich mit San Marino, Bari und Chievo messen.

Im ersten Turnierspiel legte die U13 einen furiosen Start hin: die Gastgeberinnen von Chievo wurden mit einem 10:0-Sieg praktisch überrollt. Für die Mannschaft von Robert Böttcher und Janne Mlinarsky ein toller Auftakt ins Turnier. Das zweite Spiel gegen den Stadtrivalen Hellas verlief, wenn auch deutlich schwieriger, ebenso erfolgreich und endete mit 1:0.

Auch die U15 startete mit einem Sieg ins Wettkampfgeschehen: Zum Auftakt gegen die Mädchen aus San Marino gewann die Mannschaft von Christoph Schliewe mit 4:2 gegen. Bei einsetzendem Blitz und Donner vor der beeindruckenden Alpenkulisse im Hintergrund setzte sich der ältere Jahrgang auch gegen Pink Bari durch und zeigte dabei eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Im letzten Spiel des Freitagabends machte sich bei beiden Mannschaften die recht kurze vergangene Nacht bemerkbar. Unter Flutlicht verloren beide Mannschaften ihre Spiele.

Am Samstagmorgen versammelten sich alle wieder in Verona zum zweiten Turniertag. Im ersten Spiel gegen San Marino konnte die U15 jedoch nicht an die Leistungen des Vortags anknüpfen und verlor mit 1:3. Auch das zweite Spiel entschied der Gegner, Pink Bari, für sich mit dem deutlichen Ergebnis von 1:5 musste sich die Jenaer U15 geschlagen geben. Mit der letzten Partie gegen Chievo wollte man sich versöhnlich aus dem Turnier verabschieden, dies gelang jedoch nur bedingt. Auszeichnen konnte sich am Samstag mehrfach U15-Torhüterin Natalie Schmidt, die auch im letzten Spiel das 3:1 festhielt.

Wenig eingreifen musste hingegen ihre U13-Torwartkollegin Eve Böttcher. In der ersten Partie feierte die jüngere Vertretung des USV einen klaren 4:0-Sieg über Chievo Verona. Das anschließende 3:1 gegen Hellas Verona unterstütze den positiven Eindruck nur noch mehr.

Vor dem letzten Spiel war die Ausgangslage klar: ein Sieg bedeutet den Titelgewinn in der Altersklasse. Umso emotionaler wurden die eigenen Treffer, von denen es am Ende ganze drei Stück gab, gegen Pink Bari gefeiert.

Mit diesem 3:0 Erfolg sicherten sich die U13-Mädchen den Turniersieg und durften in der anschließenden Siegerehrung den größten Pokal mit nach Hause nehmen. In der U15 hatte man sich vom Turnier deutlich mehr erhofft. Die Enttäuschung, vor allem über den verkorksten zweiten Turniertag, verschwand jedoch schnell wieder, da man sich zum einen mit den Vereinskollegen freute und zum anderen einige deutsch-italienische Freundschaften geschlossen wurden.

Außerdem stand bereits das nächste Highlight auf dem Programm: Nach dem Duschen und einer kurzen Stärkung hatte der Turnierausrichter zum Serie-A Spiel Chievo Verona gegen Sampdoria Genua geladen.

Am Montag trennten sich die Gruppen: Für einige Mädchen ging die Reise per Flugzeug zu einem viertägigen Landesauswahlturnier in Güstrow, der andere Teil trat die Heimreise über den Brenner zurück nach Jena an.

Für den FF USV Jena liefen auf:
U15: Maria Moysidou, Annkathrin Büchner, Mariella Lott, Elena Seifert, Luise Gäbler, Lara Krauße (7), Isabel Schulze, Charlotte Verhoene, Jeanette Kaßner, Michelle Smyla (2), Nelly Kauka, Natalie Schmidt, Laetitia Riedel, Pia Trillhof
U13: Johanna Wagner, Rahel Dieckmann (1), Angelina Dorn (1), Melina Reuter (10), Lisa Pitroff (6), Marta Schmidt (1), Josephine Florenz (1), Vivienne Thomas, Johanna Menge, Maxi Schulze, Eve Böttcher, Kim Wriske (1), Lauré Frießleben (2), Angelina Jürgensen, Pauline Uecker

Wir danken allen Eltern, Sponsoren und besonders der Fußballstiftung, dass diese Reise für die Mädchen ermöglicht wurde!

Bericht und Fotos Hannes Seifert/Janne Mlinarsky

Weitere Informationen
  • Datum: Montag, 02 April 2018
Menü
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok