• slider1.jpg
Menü

Stiftung unterstützt Sommertrainingslager der C Junioren FC Thüringen

Stiftung unterstützt Sommertrainingslager der C Junioren FC Thüringen

Schwitzen für dieVerbandsliga

Diese Sommerferien werden wohl als eine der heißesten den Jungs vom Fc Thüringen Jena in Erinnerung bleiben.

Da es auch diese Saison einen Kaltstart wieder für die Jungs gibt, wollte man wieder mit einem traditionellen Trainingslager einen Intensivkurs für das anstehende Spieljahr machen.

Das 4-tägige Camp startete mit einem Turnier in Oberweimar.

Erste Herausforderung war es am Bahnhof West alle Fahrräder für die anstehende Tour in den Zug zu bekommen.

Mit Geduld und `Tetris´-Stapelkünsten war alles im Zug...ALLES?...Nein 1 einsamer Helm sollte wohl die Fahrt nicht antreten.

Angekommen in Weimar wurden die Räder zum Lindenberg hunaufgetrieben um gleich erstmal ein gutes Warm-Up zu haben.

Die Gegner im 4er Turnier waren neben den Jenzigkickern , Martinroda, Wismut Gera und der Gastgeber Oberweimar.

Nach kerniger Passerwärmung durfte man sich gleich gegen die Heimmannschaft beweisen.

Es war eine gewisse Nervösität zu spüren aber dann lief die Truppe auf dem Kunstrasen heiß und siegte verdient mit 5:0 .

Im zweiten Spiel warteten die Jungs von der BSG und die Thüringer mit guten Pressing und starken Flügelspiel siegten verdient mit 1:0.

Im letzten Spiel also ein Finale gegen Martinroda, welche aber im Spiel gegen Gera nicht über ein 0:0 darüner hinaus kamne.

So reichte ein Remis zum Turniersieg.

Man nahm das Heft direkt in die Hand und drückte selbst auf die Führung und ein mutig getretener Elfmeter brachte das 1:0. Danach 10 Minuten ein Bruch im Spiel des FCT viele Abspielfehler und unnötige Dribblings brachten die Martinrodaer innerhalb kürzester Zeit mit 2 Toren auf die Siegerstrasse.

Doch dann nochmal eine Charakterantwort als man den Gegner an den eigenen Strafraum drängte und im Nachschuss zum umjubelten 2:2 einschoß.

Ein stolzer Turniersieger radelte nun ins Atrium wo ein leckeres Buffet mit anschließenden Bowling auf uns wartete.

Das nach diesem langen Tag die Jungs ALLE mit dem Rad von Weimar nach Jena dämme,lten verdient absoluten Respekt.

Am Montag startete das Training am USV-Gelände und neben Passpiel und Torschuss lauerte für die Gruppe ein 12-minütiger Ausdauertest.

Die Sonne zwang uns immer wieder zu Trinkpausen die genauso wie der Rasensprenger eine willkommene Abwechselung war.

Pünktlich um 12 gab es dann für jeden lecker Pizza und fritz-Getränke, was jeden die Muskelschmerzen vom Vortag vergessen machten.

Dann wurde auf Beachsocceranlage unter den 5 Mannschaften mit Hin – und Rückrunde die Könige des Sandes gesucht. TEAM GOAT rettete den Vorsprung aus der Hinrunde ins Ziel vor TEAM SCHWEGEN und der Rückrundemannschaft „Die 3 Lustigen 4“

Sand aus den Sachen geklopft und ab zum Schleichersee und den Tag ausklingen lassen.

Am Dienstag kreiselten die Kicker wieder ab 9:30 auf der USV-Anlage und durften dann zum Mittagsspaziergang den Weg zu fritz-mitte suchen.

Dort konnte nach Mammutbestellung jeder sich seine Fritten mit Lieblingsmayo und Getränk schmecken lassen.

14:00 war dann wieder trainieren angesagt und alle zogen super mit und nach Abkühlung an der Saale, besuchten dann wir am Abend das Spiel Carl Zeiss gegen den Halleschen FC.

Leider waren dieses mal kein Glücksbringer für Jena.

Am letzten Trainingstag merkte man die Trainingsimpulse der letzten Tage, aber wieder am USV Gelände wurde erneut gut rangeklotzt und danach endlich der Weg an den Jenzig angetreten.

Dort wartete Sven bereits mit lecker Gebratenen und konnte auch den letzten satt bekommen.

Danach war aushängen im Ostbad und am Abend startete dann offiziell die Saison 18/19 mit dem ersten Training.

4 intensive aber auch gewinnbringendeTage liegen hinter den Jungs, an denen sie immer mal an ihre Grenze gegangen sind.

Und gerade das wird nötig sein um auch in diesem Jahr in der Verbandsliga bestehen zu können.

Neben dem Einsatz unserer Jungs, möchten wir uns bei Oberweimar für die tolle Turnierorga danken. Dem Weimar Atrium , dem USV und Sven als helfende Hand möchten wir unseren Dank aussprechen.

Aber wieder ganz besonderen Dank gilt der Fussballstiftung und Herrn Beyer, welche uns nun zum 5. mal bei unseren Trainingslagern unerstützen.

So gelingt es uns immer wieder ein abwechslungsreiches und erinnerungswürdiges Lager auf die Beine zu stellen.

Dadurch ist es immer wieder möglich Jugendliche zusamenzuschweißen und ihnen gerade Schlagworte, wie Teamgeist und Leistungsbereitschaft einer Mannschaft zu vermitteln.

Im Namen der Jungs ….VIELEN DANK AN ALLE.

Jetzt heisst erstmal wieder runterkühlen und dann in 2 Wochen auf den Punkt bereit sein mit Vollgas und Spaß in die Verbandsliga zu starten.

IN DIESEM SINNE FC Teeeeehhhhhhhh.....oleeeeeee!!!!

Weitere Informationen
  • Datum: Mittwoch, 08 August 2018
Menü
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok