• slider1.jpg
Menü

Trainingslager der B1 Junioren des SV SCHOTT Jena e.V.

Stiftung unterstützt

Trainingslager der B1 Junioren des SV SCHOTT Jena e.V.

Trainingslager der B-Junioren des SV Schott Jena e.V. am Thüringer Meer

Am Freitag, den 03.08.2018 brachen die Jungs um Trainer Marco Ziermann und Nachwuchsleiter Max Schuchardt zu einem Kurztrainingslager gen Thüringer Wald auf.

Nach einer ersten Trainingseinheit im beschaulichen Leutenberg, ging es am Abend in die Jugendherberge Neidenberga, direkt am Hohenwartestausee gelegen. Ein zünftiger Grillabend mit Lagerfeuer und Mannschaftsbesprechung auf dem Gartengelände des einstigen Jagdschlosses beschloss den ersten Tag im Trainingscamp.

Nach einem reichhaltigen Frühstück in der Herberge hieß es schon wieder Abschied nehmen vom Thüringer Meer, es ging wieder gen Leutenberg, dem früheren Luftkurort der 7 Täler.

Pünktlich um 10:00 eine weitere Trainingseinheit auf dem gut präparierten Rasen unterhalb der Friedensburg, früher Gästehaus des Ministerrates der DDR, heute deutschlandweit bekannte Hautklinik.

Spaziergang entlang des Naturlehrpfades rund um den Burgberg, hin zum historischen Zentrum der Kleinstadt. Im italienischen Restaurant „Weisses Lamm“ erwartete die Trainer und Aktiven bereits ein sportgerechtes Mittagessen aus Nudeln, leckeren Soßen und Salaten.

Ein kurzer Verdauungsspaziergang führte die Schottianer im Anschluss zum Alexandrabad, gelegen in unmittelbarer Nähe zum Sportplatz. Hier waren nun 3 Stunden Schwimmen, Wasserball und Chillen angesagt, bevor ab 16:30 die Vorbereitung auf das Testspiel gegen die A-Junioren des hiesigen Vereines begann.

Pünktlich um 18:00 dann der Anpfiff, das Thermometer zeigte immer noch stolze 33 Grad Celsius. Die Jungs vom SV Schott störte dies wenig. Sie dominierten die Partie gegen die Hausherren nach Belieben und gewannen am Ende verdient mit 9:0.

Völlig ausgepumpt aber glücklich über den errungenen Sieg, ließen sich Spieler und Betreuer gemeinsam mit den Leutenberger Freunden später nocheinmal gegrillte Bratwürste und Rostbrätl schmecken.

Gegen 20:00 Uhr erfolgte dann die Rückfahrt nach Jena und somit das Ende eines erlebnisreichen Trainingslagers.

Besonderen Dank gilt der Fußballstiftung Jena für die finanzielle Unterstützung des Trainingslagers, dem SV Schott Jena für die Bereitstellung der Kleinbusse sowie der SG Sormitztal Leutenberg für die hervorragende Organisation am Trainings-und Spielort.

Weitere Informationen
  • Datum: Sonntag, 05 August 2018
Menü
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok