• slider1.jpg
Menü

Stiftung unterstützt Saisonabschluß des FC Thüringen Jena beim Munich Summer Cup 2019

Kurzbericht Verein:

Saisonabschluss in München

C1-Junioren des FC Thüringen Jena beschließen Saison beim 5. Munich Summer Cup 2019

Pünktlich nach der Zeugnisausgabe starteten 17 Jungs vom Jenzig ihre Reise in die Bayrische Landeshauptstadt, um noch einmal vor der verdienten Sommerpause nach einer harten Verbandsliga-Saison gemeinsam zu kicken.
Dass die Ferienzeit begonnen hatte, merkten die Jungs auch gleich auf der Autobahn, im dichten Ferienverkehr erreichte man aber nach 5-stündiger Tortour über die A9 noch rechtzeitig die Eröffnungsveranstaltung im Hans-Beyer-Stadion von Unterschleißheim und sammelte die ersten Eindrücke des Internationalen Turniers. In der Altersklasse U15 waren neben Teams aus Deutschland auch Mannschaften aus Tunesien, Italien und Finnland anwesend.
Nach der Eröffnungszeremonie, die durch den Veranstalter des Turniers, dem SV Lohhof gemeinsam mit der Agentur Komm Mit unter dem Motto „All Together“ - für ein faires und friedliches Miteinander gestellt wurde, reisten die Jungs erstmal in Ihre Unterkunft und bezogen die Zimmer der Jugendherberge in Dachau.
Am Abend und der langen Anreise geschuldet stand nur noch ein gemeinsames Abendessen auf dem Programm, denn am nächsten Tag sollte ja bereits am Morgen das erste Turnierspiel auf die Jungs warten.
Bei bestem Sonnenschein startete man also am Samstag in das Turnier und der erste Gegner sollte die dritte Mannschaft des gastgebenden Vereins des SV Lohhof werden. Dieses Spiel gewannen die Spieler um den Doppeltorschützen Ali mit 6:0 und sicherten sich somit einen guten Start in das Turnier, auch wenn die Chancenverwertung und die Konzentration beim Torabschluss den Trainer noch nicht ganz zufriedenstellen konnte.
Im zweiten Spiel des Tages & nach der Stärkung zum Mittag sollten die Jungs auf Ihren ersten Internationalen Gegner treffen, der hieß TFT Floriagafir und kam aus der Toskana (Italien). Beide Mannschaften wollten natürlich gewinnen und sich somit beste Chancen auf den Einzug ins Halbfinale herausspielen und so wurde es ein umkämpftes aber faires Spiel, wobei das Glück auch auf der Seite der Jenaer Jungs lag. Am Ende trennte man sich mit 0:0.
Um die ein oder andere Blessur aus den ersten beiden Spielen zu heilen und den Tag ausklingen zu lassen, entschied man sich im Anschluss das nahegelegene Freizeitbad in Unterschleißheim zu besuchen und den König vom 1-Meter-Brett zu küren.
Am darauffolgenden Tag sollte nämlich der Einzug ins Halbfinale gegen die zweite Mannschaft des SV Lohhof perfekt gemacht werden - dies gelang durch ein 1:1 und somit einem weiteren Punkt, der das Erreichen der Endrunde bedeutete. Dies folgte auch gleich im Anschluss an das Spiel und der Gegner war dieses Mal der Erstplatzierte aus Gruppe 1 - der TFT Sestese (Italien). Auch in diesem Spiel merkte man, dass der italienische Fußball sehr robust und mit vielen Worten auf den Feld geführt wurde. man kämpfte & ackerte und es war ein munteres Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften wobei am Ende die Italienische Mannschaft einfach besser ihre Chancen nutzte und verdient mit 4:1 ins Finale einzog und dieses auch später gewinnen sollte.
So hieß es für uns nach nur einer kurzen Verschnaufpause, das dritte Spiel an diesem Sonntag über 40 Minuten und erneut kam der Gegner aus Italien, nämlich die Jungs von Floriagafir mit denen wir uns schon in der Gruppenphase verglichen hatten.
Doch in diesem kleinen Finale merkte man deutlich, dass die Körner im Halbfinale wahrscheinlich schon zu sehr aufgebraucht wurden und man sah, dass die Italiener erst ein Spiel an diesem Tag hatten, das Endergebnis von 0:6 war die Folge. Doch die Jungs steckten nie auf, führten auch hier wieder verbissene Zweikämpfe mit den Jungs aus der Toskana und doch traf man sich am Ende noch einmal zu einem gemeinsamen Foto - ganz nach dem Motto „All Together“.
Zur anschließenden Siegerehrung konnte sich unser Torhüter Leo sogar noch über die Trophäe des besten Torhüters im Turnier freuen. Am Abend werteten wir dann noch einmal gemeinsam das Turnier und die Saison bei Pizza (auf italienische Art sozusagen ;) ) aus und schaute auch gleich gemeinsam nach vorn auf die nun kommenden Aufgaben im B-Junioren Bereich. Im Anschluss erkundeten noch einige die Umgebung oder versuchten sich an der Tischtennisplatte (erfolgreich) gegen ihren Trainer.
Zurück fuhr man dann am Montag morgen und man war sich einig, dass man viele Eindrücke, Erlebnisse und Geschichten gemeinsam noch einmal sammeln konnte und die Mannschaft noch ein Stück weit näher zusammengerückt ist.

Ein besonderer Dank soll an dieser Stelle den Mitreisenden Eltern von Fabian und Merlin gelten, die für die Jungs diesmal die Rolle des Fahrdienstes übernommen hatten. Ebenfalls möchten sich die Jungs vom Jenzig bei der Fußballstiftung Jena bedanken, mit deren Unterstützung diese Reise und die Internationalen Erfahrungen für die Jungs erst möglich wurden.

Weitere Informationen
  • Datum: Montag, 08 Juli 2019
Menü
nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok